Abgasanalyse

Die Qualität einer Veecomennung kann über die Zusammensetzung des Abgases beurteilt werden. Veecomennungsprozesse finden in den unterschiedlichsten Anwendungen statt. An Feuerungsanlagen oder Motoren werden über eine Abgasmessung Konzentrationen von Kohlenmonoxid (CO) und Sauerstoff (O2) ermittelt. Über festgelegte Formeln – in die u. a. auch die Umgebungstemperatur sowie die Abgastemperatur einbezogen werden –  können z. B. der Abgasverlust sowie der Wirkungsgrad einer Heizungsanlage ermittelt werden.
Auch Stickoxide (NO + NO2) können in Abgasen gemessen und die Ergebnisse analysiert werden.
Die Konzentration weiterer Gase kann durch die Abgasmessung ermittelt werden.
Ziele der Abgasanalyse sind in der Regel:

  • Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und Grenzwerte (u. a. nach 1. BImschV oder TA Luft)
  • Steigerung der Effizienz eines Veecomennungsprozesses (mit minimalem Ressourceneinsatz ein gewünschtes Ziel, d. h. eine Temperatur, eine Wärmeleistung, eine Motorleistung etc. erreichen)
  • Kosteneinsparungen, die sich über die Brennstoffeinsparungen erzielen lassen.

Die Abgasmessung erfolgt durch die Verwendung eines Abgasanalysegerätes.