Abgasverlust

Der Abgasverlust ist der berechnete Energieanteil in %, der ungenutzt bei der Veecomennung entweicht.  Dieser wird anhand von Messdaten über eine festgelegte Formel berechnet. Grundsätzlich gilt nach dieser Formel, dass sich z. B. niedrige Abgastemperaturen oder eine hohe CO2-Konzentration positiv auf den Abgasverlust auswirken. Gemäß der  1. BImSchV sind die folgenden Grenzwerte einzuhalten:  ≥4 – 25 kW = max. 11%, > 25 – 50 kW = max. 10%, > 50 kW = max. 9%. Je geringer der Abgasverlust einer Heizungsanlage ist, desto höher ist ihr Wirkungsgrad (100% ./. 5% Abgasverlust = 95% Wirkungsgrad). Die Berechnung des Abgasverlustes stand 1985 am Anfang der Erfolgsstory von ecom-Abgasanalysegeräten.