Belastungsprüfung

Die Belastungsprüfung ist ein Bestandteil der TRGI Messungen.
Die Belastungsprüfung findet in der Rohbauphase statt. Gasleitungen werden vor dem Verputzen bzw. Abdecken im Hinblick auf die Festigkeit des eingesetzten Materials sowie die Haltbarkeit der Verbindungen überprüft. Mit 1000 hPa Prüfdruck werden die neu verlegten Leitungen – ohne Armaturen und Gasgeräte – untersucht. Dabei wird Luft oder ein inertes Gas als Prüfmedium verwendet. Innerhalb von 10 Minuten darf der Druck nicht abfallen. Das Messgerät muss über eine Auflösung von mindestens 0,1 bar verfügen. Eine Übersicht aller ecom-Druckmessgeräte zeigt, welches Gerät für welchen Einsatzzweck geeignet ist.